Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen eine Nähanleitung mit Schnitt­mustern für eine Nase-Mund-Bedeckung gestaltet. Sie soll den Projekten von S.H.A.R.E. in Westafrika zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren v.a. Menschen in Nigeria, die sich auf der Flucht vor Boko-Haram befinden. Unter Ihnen ist die Ansteckungsgefahr besonders groß. Dadurch wird ihnen gezeigt, wie sie die Masken zur Prävention in
den Flüchtlingscamps selbst produzieren können. Mit diesem Engagement
und der Hilfe qualifizierter Fachkräfte können die ca. 1.500 christlichen
und muslimischen Binnenflüchtlinge (Internally Displaced Persons /IDPs) im „Gurku – Interfaith Relocation Camp“ über die wichtigsten Präventiv-Maßnahmen für Covid-19 aufgeklärt werden. Zudem soll die Anleitung weiteren IDP-Hilfsprojekten im Land zugute kommen. Da in Baden-Württemberg ab 27.2.2020 in Geschäften und öffentl. Verkehrsmitteln auch Maskenpflicht besteht, gibt es die Anleitung auf unserer Website auch gratis zum Download.