Den Beruf des Zimmer­manns um­weht ein Hauch von Aben­teuer und Verwegen­heit. Jeder hat sofort eine Asso­zia­tion, wenn man auf die Frau­en und Män­ner in ihrer Zimme­rer-Kluft zu sprechen kommt. Uns ist es natür­lich genau so gegangen, als der Ver­band des Zim­merer- und Holz­bau­gewer­bes Baden-Würt­tem­berg ange­fragt hat, ob wir die Kon­zep­tion und Durch­führung einer Kam­pagne zur Nach­wuchs­gewinnung im Zimmerer-Hand­werk über­nehmen können. Los ging’s!

Die Zimmerer­kunst ist viel­leicht das aben­teu­er­lichste Hand­werk über­haupt. Arbei­ten im Freien in lufti­ger Höhe, die Walz … dieses Gefühl musste sich im grafi­schen Kon­zept wider­spie­geln: Unsere Gestal­tung riecht nach Adre­nalin und Frei­heit – ent­sprechend ver­wegen haben wir die Pro­tago­nisten der Kam­pagne in Szene gesetzt.

Auf der Web­site zur Kam­pagne werden dann alle wich­tigen Infor­ma­tionen zu Aus­bil­dung und Weiter­bil­dung sowie zu den Beson­der­heiten dieses spe­ziellen Berufs unter­halt­sam ver­mittelt. Die Wunsch­liste der zu pro­duzie­renden Medien war lang: Kam­pagnen­motive, eine Infor­ma­tions-Web­site, Social-Media-Kanäle (Face­book und YouTube), Pla­kate, Bro­schüren, Erklär­film, inter­aktive An­wen­dungen und Games, ein Messe­stand – und sogar eine eigene Zim­merer-Hymne! Dafür hatten wir insge­samt ein Jahr Zeit – es ist auch alles recht­zeitig fertig gewor­den.

Das Casting für die Testi­monials der Kam­pag­ne wurde im Zim­merer-Zentrum in Bibe­rach durchge­führt. Es sind also teil­weise ›echte‹ Dar­steller in den Moti­ven. Bei den Damen mussten wir aller­dings auf Mo­dels zurück­greifen, weil die Frauen­quote in der Branche leider aktuell (noch) nicht sehr hoch ist.

Den Beruf des Zimmer­manns um­weht ein Hauch von Aben­teuer und Verwegen­heit. Jeder hat sofort eine Asso­zia­tion, wenn man auf die Frau­en und Män­ner in ihrer Zimme­rer-Kluft zu sprechen kommt. Uns ist es natür­lich genau so gegangen, als der Ver­band des Zim­merer- und Holz­bau­gewer­bes Baden-Würt­tem­berg ange­fragt hat, ob wir die Kon­zep­tion und Durch­führung einer Kam­pagne zur Nach­wuchs­gewinnung im Zimmerer-Hand­werk über­nehmen können. Los ging’s!

Die Zimmerer­kunst ist viel­leicht das aben­teu­er­lichste Hand­werk über­haupt. Arbei­ten im Freien in lufti­ger Höhe, die Walz … dieses Gefühl musste sich im grafi­schen Kon­zept wider­spie­geln: Unsere Gestal­tung riecht nach Adre­nalin und Frei­heit – ent­sprechend ver­wegen haben wir die Pro­tago­nisten der Kam­pagne in Szene gesetzt.

Auf der Web­site zur Kam­pagne werden dann alle wich­tigen Infor­ma­tionen zu Aus­bil­dung und Weiter­bil­dung sowie zu den Beson­der­heiten dieses spe­ziellen Berufs unter­halt­sam ver­mittelt. Die Wunsch­liste der zu pro­duzie­renden Medien war lang: Kam­pagnen­motive, eine Infor­ma­tions-Web­site, Social-Media-Kanäle (Face­book und YouTube), Pla­kate, Bro­schüren, Erklär­film, inter­aktive An­wen­dungen und Games, ein Messe­stand – und sogar eine eigene Zim­merer-Hymne! Dafür hatten wir insge­samt ein Jahr Zeit – es ist auch alles recht­zeitig fertig gewor­den.

Das Casting für die Testi­monials der Kam­pag­ne wurde im Zim­merer-Zentrum in Bibe­rach durchge­führt. Es sind also teil­weise ›echte‹ Dar­steller in den Moti­ven. Bei den Damen mussten wir aller­dings auf Mo­dels zurück­greifen, weil die Frauen­quote in der Branche leider aktuell (noch) nicht sehr hoch ist.